Archive for the Brettspiel Category

Kolossus als Crowdfunding Projekt

Posted in Brettspiel on 5. März 2013 by dddverlag

Anzeige__Kolossus

Ein neues Brettspiel von uns könnte mit eurer Hilfe veröfentlicht werden. KOLOSSUS, ein Strategiespiel mit reichhaltiger Ausstattung, kann aktuell auf der Crowdfunding-Plattform der Spieleschmiede gefördert werden.

Die Geschichte von Kolossus

Am Anfang war der Äther. Niemand wusste, woher die gewaltigen Sphärenschiffe kamen, die auf seinen Strömungen trieben, doch wo immer sie sich begegneten, trafen elementare Energien aufeinander und erschufen schwebende Inseln, die über Jahrtausende wuchsen und verblassten. Nur eine Geschichte war anders…

In den Tagen, als diese Welt noch jung war, erschien eine Rasse voll Pracht, Würde und Schönheit. Sie lebten im Einklang mit ihrer Welt und die Macht ihrer Artefakte durchfloss alles und jeden. So geschah es, dass sie die geheimnisvolle Essenz der Zeit selbst isolierten, um sie in zwölf mächtigen Kristallen zu binden. Im Herzen der Insel erschufen sie die gewaltige Zitadelle der Zeit, wo sie die pulsierende Kraft der Kristalle nutzten, um zu ergründen was war, was ist und was sein wird und den Lauf des Universums zu verändern…

Für Jahrtausende war das Zeichen herbeigesehnt, erwartet und gefürchtet worden. Dunkelheit fiel auf die Insel, als sich zwei der vier Sonnen verfinsterten. Die Zitadelle der Zeit würde fallen! Die jungen Völker würden kommen und sie würden die Welt zum Beben bringen…
Erfüllt von astraler Energie entluden die Sphärenschiffe bei ihrer Landung ein gewaltiges Beben. An der Seite der Kolosse kauerten mächtige Wächter. Erst leise, dann immer lauter, erhoben sich die Stimmen vieler Krieger…

Cover Kolossus

Das Spielprinzip
Die Spieler kontrollieren eines von 4 Völkern, die auf dieser Welt anlanden. Das Große Beben ist ein wichtiges Spielelement gleich zu Beginn einer Partie, denn es bestimmt die Form und das Aussehen der Spielwelt. Dadurch sieht sie bei jedem Spiel komplett anders aus und erfordert ganz spezielle Anpassungen der Spieltaktik von den Spielern.

Jedes Volk startet an einer Ecke des Spielplans mit fünf Kriegern, zwei Wächtern und einem mächtigen Koloss. Die Spielfiguren haben unterschiedliche Stärken und Zugmöglichkeiten. Ihre Fähigkeiten richtig zu nutzen, ist der Schlüssel zum Sieg. Immer zwei Völker bilden im Spiel eine Allianz.

Die Völker können während der Partie durch die Spieler mit Hilfe von Mana verbessert werden. So werden sie widerstandsfähiger oder schlagkräftiger.

Ziel der Spieler ist es, die zerfallende Zitadelle der Zeit zu erreichen und sie so lange, wie möglich zu kontrollieren. Denn in jeder Runde erscheint dort ein Zeitkristall, den die Allianz bekommt, die die Zitadelle kontrolliert.

Um zu gewinnen benötigt man am Ende des Spiels die Mehrheit der Zeitkristalle. Alternativ können die Spieler auch versuchen, ein gegnerisches Volk vollständig von der Insel zu vertreiben.

Alle weiteren Informationen gibt es hier:

https://www.spiele-offensive.de/spieleschmiede/kolossus

Dort könnt ihr das Projekt auch unterstützen 🙂

Wir sind zurück vom Herner Spielewahnsinn

Posted in Brettspiel, Campanile, Seidenstraße, Uruk - Wiege der Zivilisation, Wiege der Renaissance on 10. August 2010 by dddverlag

Zugegeben, die Meldung ist etwas verspätet, aber wir wollen euch dennoch unseren Eindruck von der Veranstaltung nicht vorenthalten. Es war ein sehr schöner Spiele-Con, mit einer fast schon familiär zu nennenden Atmosphäre. Obgleich Herne nicht allzuweit von Essen entfernt ist, sind die beiden Messen doch sehr unterschiedlich. Während in Essen alles auf Kommerz angelegt ist, kann man auf dem Herner Spielewahnsinn in aller Ruhe spielen und es findet sich immer wieder eine Gelegenheit mit den anwesenden Verlagsvertretern ein kleines Pläuschchen zu halten.
Links oben seht ihr unseren Messestand kurz nach Öffnung der Tore, hier noch verlassen, aber die ersten Besucher drängen im Hintergrund schon heran. Alles in allem, Herne lohnt sich und wir sind nächstes Jahr wieder mit dabei. Jetzt aber stehen ersteinmal die beiden großen Messen in Leipzig und Essen an, auf denen wir ebenfalls mit Ständen vertreten sind. Alles weitere hierzu und unseren Messeneuheiten gibt es in den nächsten Tagen und Wochen.

Seidenstraße – das erste Brettspiel des DDD Verlags

Posted in Brettspiel, Neuheit 2009, Seidenstraße, Spiel 09 in Essen on 7. September 2009 by dddverlag

Seidenstrasse_3D
So langsam rückt die Spielwarenmesse in Essen näher und wir können in den nächsten Wochen nach und nach weitere Informationen zu unseren Neuheiten geben. Allen voran die ersten Details zu unserem großen Brettspiel Seidenstraße. Auf dem Bild könnt ihr erkennen, wie die Schachtel in etwa aussehen wird (für die Fachleute unter euch, die Schachtel hat das Thurn und Taxis-Format).

Die legendäre Seidenstraße! Ein weit verzweigtes System von Verbindungen, das im Altertum Städte und Oasen im weiten Raum zwischen China und dem Mittelmeer verband. Der Warenhandel, der in dieser Zeit mächtig aufblühte, war ein so lukratives Geschäft, dass Kaufleute und Händler die größten Strapazen und Mühen auf sich nahmen, um die exotischen Güter durch glühend heiße Wüsten und über tief verschneite Gebirgspässe ein Stück weit nach Westen zu transportieren. Waren wie Gewürze, Porzellan oder Seide waren im Westen so kostbar, dass sie gegen Edelsteine aufgewogen wurden!

Gemeinsam bewegen die Spieler drei Karawanen durch das berühmt-berüchtigte Wegenetz der Seidenstraße. Sie erweitern ihren Warenbestand und verkaufen kostbare Güter möglichst gewinnbringend auf den Märkten. Auf dem langen Weg drohen Sandstürme, lauern Wegelagerer oder kassieren feiste Zöllner ab! Sobald eine Karawane ihren Zielort erreicht, wird derjenige, der die meisten Waren mit sich führt, mit Edelsteinen belohnt. Wer wird am Ende dieses spannenden Spiels die wertvollste Edelsteinsammlung haben?

Spielmaterial: 1 Spielplan, 80 Spielkarten, 30 Edelsteine, 1 Stoffbeutel, 5 Sichtschirme, 22 Aktionsplättchen, 8 Siegpunktmarker,
10 Holzscheiben, 10 Aufkleber, 1 Spielregel, 1 Übersichtsblatt

Soweit der erste Eindruck, weitere Informationen und Bilder vom Spielmaterial gibt es in den nächsten Wochen.

Erster Cover-Entwurf von Campanile

Posted in Brettspiel, Campanile, Neuheit 2009, Pipeline, Spiel 09 in Essen on 30. Juni 2009 by dddverlag

Campanile_01_kleinGerade frisch in der Redaktion eingetroffen – der erste Cover-Entwurf von Campanile. Es fehlt zwar noch das eine oder andere Detail, aber für einen ersten Eindruck stellen wir es hier schon mal online.

In CAMPANILE errichten die Spieler gemeinsam insgesamt 5 der titelgebenden Türme. Jeder will hoch hinaus, und am Ende gewinnt der Spieler, der während der Bauphase auf die höchsten Türme gesetzt hat. Drei zentrale Spielelemente herrschen bei Campanile vor: Bauen – Einfluss nehmen – Karten nachziehen. Zu Beginn des Zuges muss ein Spieler einen der 5 Türme mit Hilfe einer Handkarte um bis zu drei Stockwerke aufstocken. Nach taktischen Gesichtspunkten legt der Spieler seine Karte so an einen Turm an, dass er um 1, 2 oder gar 3 Stockwerke anwächst. Nach dem Bauen darf ein Spieler mittels seiner Wappenmarker (im Wert von 1, 2 oder 3 Einflusspunkten) seinen Einfluss auf einen der 5 Türme vergrößern. Die allgemeine Kartenauslage gibt vor, welche Türme dem Spieler für die Einflussnahme zur Verfügung stehen. Am Ende seines Zugs nimmt er sich aus der zentralen Auslage wieder eine Karte auf die Hand.
Die zentrale Legeregel im Spiel ist: Die Anzahl der angelegten Stockwerke bestimmt, welchen Wappenmarker man setzen darf. Die Auswahl der Karten in der allgemeinen Auslage bestimmt, auf welchen Turm man Einfluss nehmen darf.

Mit diesen einfachen Regeln entwickelt sich ein flottes, taktisches Legespiel. Da heißt es, sich zu entscheiden, ob man die unter der eigenen Kontrolle stehenden Türme schnell in den Himmel wachsen lassen oder lieber rechtzeitig den Einfluss der anderen Mitspieler auf schnell wachsende Türme überbieten will. Doch wer zu lange abwartet, wird von der plötzlich auftretenden Zwischenwertung überrascht, in der man bereits wertvolle Siegpunkte erringen kann. Wer da das Nachsehen hatte, muss schon eine ordentliche Schippe drauflegen, um nach der Endwertung doch noch die Konkurrenz abhängen zu können.

Spielosophie des DDD Verlages – Übersichtskarten

Posted in Brettspiel, Spielosophie on 22. Juni 2009 by dddverlag

Übersicht_2Unter der Kategorie „Spielosophie“ wollen wir euch in Zukunft immer über einige Verlagsvorgaben informieren, die wir für wichtig erachten und die wir deshalb zur Verlagspolitik erhoben haben. Neben den barrierefreien Spielen liegen uns besonders die Übersichtskarten am Herzen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass diese zumeist recht unscheinbaren Karten einen enormen Spielnutzen beinhalten. Eine Übersichtskarte ist wichtig für einen Spieler, der das Spiel zum ersten Mal ausprobieren möchte. Die zumeist chronologische Auflistung der Spielmechanismen hilft dabei, einen besseren Überblick über die einzelnen Spielabläufe zu bekommen. Aber eine Spielübersicht stellt auch eine willkommene Hilfe für diejenigen dar, die das Spiel nach einiger Zeit wieder auf den Tisch bringen wollen. Anhand der Übersicht werden die zentralen Abläufe des Spiels sehr schnell wieder präsent, so dass ein erneutes Regelstudium zumeist nicht mehr nötig ist. Aus diesem Grund ist es Verlagspolitik, dass in jedem Spiel des DDD Verlages eine Spielübersicht zu finden sein wird.

Uruk – Übersicht der Spielkarten

Posted in Brettspiel, Uruk - Wiege der Zivilisation on 17. Juni 2009 by dddverlag

1er rot LehmhausMichael Behr hat sich die Mühe gemacht, zu unserem Kartenspiel URUK – Wiege der Zivilisation eine ausführliche Übersicht der einzelnen Karten zu erstellen. Die Übersicht steht unter folgendem Link zum Download bereit:

"Uruk – Übersicht der Spielkarten"

Vielen Dank, Michael, für die Mühe. Allen weiterhin noch viel Spaß mit Uruk!

Informationen zur Redaktionssitzung vom 14.06.09

Posted in Brettspiel, Neuheit 2009, Pipeline, Spiel 09 in Essen on 15. Juni 2009 by dddverlag

Turm3In unserer gestrigen Redaktionssitzung wurden die ersten Weichen für die Spieleneuheiten zur Messe Essen im Oktober gestellt. Als drittes Spiel in unserer „Wiege“-Schachtelreihe steht in unserer Pipeline „CAMPANILE – Wettstreit der Türme“ ganz oben. Bei diesem Spiel handelt es sich um eine stark überarbeitete Neuauflage des 1996 beim Blatz Verlag unter dem selben Namen erschienenen Kartenspiels:

Was machen zwei Toskaner, die sich ein gekochtes Ei teilen? Sie zanken sich, wer die Schale bekommt.
Die Italiener spötteln, daß die Leute aus der Toskana sich gegenseitig nicht die Butter auf dem Brot gönnen. Wer weiß? Vielleicht ist ja ein bißchen was dran, wenn man an die Geschichte von SAN GIMINIANO denkt. Vor 700 Jahren herrschten in dieser Stadt Streit, Neid und Mißgunst. Immer höher hinaus wollten die reichen Kaufleute. Als äußeres Zeichen ihrer Macht bauten sie gigantische Türme. Türme, die den bösen Nachbarn in den Schatten stellen sollten, denn baute man zu niedrig, litt das Ansehen. Über 70 riesige Türme ragten schließlich in den Himmel, und das Volk wettete darauf, wer diesen Streit wohl gewinnen würde. Gewonnen hat schließlich das mächtige FLORENZ, denn es nahm das reiche SAN GIMINIANO unter seine Verwaltung und ließ die Türme abtragen oder verfallen. Fünf von ihnen können nun in „CAMPANILE – Wettstreit der Türme“ wieder erbaut werden. Von Anfang an auf den richtigen Turm wetten und so bauen, dass genau dieser am höchsten wird, dies ist das Ziel von CAMPANILE. Das Spiel überzeugt durch sein einfaches Spielprinzip und ist für Freunde der leichten Taktik ein heißer Tip! Oben seht ihr einen (ersten) Entwurf des Artworks von Katharina Kubisch, die ja bereits unsere ersten beiden Spiele illustrierte.

Weiterhin in der Pipeline ist unser erstes großes Brettspiel mit dem Arbeitstitel „Seidenstraße“. Nähere Informationen hierzu gibt es in einem der nächsten Artikel!